Flyer anzeigen

flyer-rennsport-versicherungen

Die Racecarcover – Rennkaskoversicherung versichert Rennfahrzeuge für Rennveranstaltungen, die keine Straßenzulassung besitzen. Die Prämien der Kaskoversicherung richten sich nach dem Wert der zu versichernden Fahrzeuge. Ausschlaggebend sind die Rennserie, die Rennstrecke, die Fahrer, das Fahrzeug und die Vorschäden.

Das Prämienangebot liegt zwischen 5% und 8% pro Rennen bei jedem Fahrzeug. Es gilt eine Selbstbeteiligung ab 3.500,- € je Schadensfall als vereinbart. Bei Versicherung einer ganzen Rennsaison reduziert sich die Prämie anteilig. Wir bieten Vorabrabattierung für schadenfreie Fahrer.

Ersetzt werden alle Schäden am rollenden Chassi, die während des Rennens entstehen. Egal, ob durch Eigenverschulden oder Fremdeinfluss. Eingeschlossen sind Arbeitskosten, Lack und Blecharbeiten sowie Materialien. Nicht eingeschlossen sind Motor und Getriebe wegen Überdrehung oder Verschaltung. Feuerschäden aufgrund eines Unfalls sind mitversichert.

Informationen in gedruckter Form, können Sie hier anfordern

Tipp:

Ihre normale KFZ-Kaskoversicherung bietet keinen Versicherungsschutz für die Teilnahme an Motorsportveranstaltungen.

Ebenfalls übernimmt die Unfallversicherung für Sie persönlich keinen Versicherungsschutz, wenn Sie an einer Rennveranstaltung teilnehmen. Daher ist eine Rennfahrerunfallversicherung besonders wichtig!

Der Versicherungsschutz ist für Rennfahrzeuge bei Motorsportveranstaltungen zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten.

Jedes Farzeug, das für einen Renneinsatz nach dem Reglement DMSB, FIA oder anderen offiziellen Rennsportorganisationen vorbereitet und eingesetzt wird, kann Rennkasko versichert werden. Wichtig ist, daß es sich immer um offizielle Veranstaltungen handelt, die zur Erzielung der Höchstgeschwindigkeit dienen könnten. Hierzu zählen Trainings, Tests, Zeittraining und Rennen. Dies können sein:

  • Bergrennen
  • Slalomveranstaltungen
  • Sprintrennen
  • Langstreckenwettbewerbe
  • Rallye

Auch internationale Rennen, wie z. B. 24 Std. Daytona, Le Mans, Spa, Zolder oder grenzüberschreitende Verantaltungen sind versicherbar.

Zu den versicherbaren Rennfahrzeugen zählen auch Rallye Fahrzeuge und Formel Fahrzeuge sowie selbstverständlich auch Oldtimer.

Ersetzt werden alle Schäden am rollenden Chassi, die während des Rennens entstehen. Egal, ob durch Eigenverschulden oder Fremdeinfluß. Motor und Getriebeschäden durch Unfall können mitversichert werden.

Eingeschlossen sind:

  • Arbeitskosten
  • Lack- und Blecharbeiten
  • Materialen
  • An- und Abbauten aufgrund des Unfalls

 

Eingeschlossen am rollenden Chassi sind:

  • Gläser aller Art (z. B. Scheinwerfer)
  • Lenkaggregate
  • Radaufhängungen / Querträger
  • Unterböden (Kevlar, Kohlefaser oder verstärkte verschweißte Bodenbleche) incl. Defuser
  • Seitenaufprallschutz (Verstärkung des Überrollkäfigs), Fahrerschalensitz
  • Benzintank

 

Bei Versicherung inkl. Motor / Getriebe gilt folgendes – inkl. der oben genannten, versicherten Teile – als mitversichert:

  • Steuergeräte für Motor incl. ABS, Lichtmaschine
  • Ölwanne, Ölpumpe, Turbolader
  • Kühlsystem bei wassergekühlten Motoren
  • Luftsystem bei luftgekühlten Motoren
  • Auspuffanlage inkl. Katalysator
  • Getriebeglocke, Kegeltellerrad, Übersetzungen
  • Turbolader bei Motoren

In der RacecarCover nicht eingeschlossen sind generell:

  • Motor und Getriebe bei Überdrehung oder Verschaltung
  • Unfälle aufgrund technisch nachweisbarer Mängel
  • Arbeitskosten, die nach bzw. vor jedem Rennen dem normalen Service für einen Renneinsatz obliegen
  • Extras, wie Sonderlackierung, Sponsoraufkleber, individuelle elektronische Auslesungsprogrammierung (Stack-System) oder Funksysteme
  • Feuerschäden ohne direkten Unfalleinfluss

 

Auch Verschleißteile oder Teile, die nach einem Rennen erneuert und gewartet werden müssen, sind nicht mitversichert:

  • Revisionsarbeiten für Verschleißschäden (Wartung/Reparaturen)
  • Beschriftungen, Sonderlackierungen, Aufkleber, Effektlackierung, Sonderverglasungen
  • Reifen, Bremsscheiben, Bremsbelege, Bremssattel
  • Felgen
  • Innenausstattung, Armaturen, Sechspunktgurtsystem
  • Lichtmaschine, Batterie
  • Feuerlöschanlage & Inhalt
  • Laptimer, Funkanlagen, Antennen
  • Verbrauchsmaterial wie Öl, Kraftstoff, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeiten
  • Steuergeräte für Motor, Bremsanlagen, Renn-ABS, Stack-Systeme
  • Frachtkosten

Die Prämien der Kaskoversicherung richten sich nach dem Wert der zu versichernden Fahrzeuge. Ausschlaggebend sind die Rennserie, die Rennstrecke, die Fahrer, das Fahrzeug und die Vorschäden. Das Prämienangebot liegt zwischen 2% und 8% je Fahrzeug.

Bei Versicherung einer ganzen Rennsaison bzw. Rennserie reduziert sich die Prämie anteilig. Ferner bieten wir Prämienrückgewähr bis zu 2% der Jahresprämien an, sollte kein Schaden in der Saison aufgetreten sein.

Die Mindestversicherungssumme liegt bei 15.000,00 €. Die maximale Versicherungssumme beträgt 100.000,00 €.

Die Mindestselbstbeteiligung beträgt 4.500,00 € je Schadensfall.

Voraussetzung hierfür ist die Annahme des Versicherungsschutzes durch die Versicherungsgesellschaften.

Obliegenheiten sind Verhaltensregeln, die ein Versicherter einhalten muß. Tut er dies nicht, steht der Versicherungsschutz auf dem Spiel. Es gibt folgende Obliegenheiten:

  • schriftliche Meldung eines Schadens schnellstmöglich
  • Schadenminderungspflicht
  • Aufklärungspflicht
  • Der Versicherungsnehmer darf ohne Zustimmung des Versicherers keine Ansprüche Dritter anerkennen oder befriedigen. Macht ein Dritter Ansprüche direkt bei Ihnen geltend (mündlich oder schriftlich) müssen Sie dies dem Versicherer schnellstmöglich mitteilen.
  • Sollte das Rannfahrzeug an einem Rennwochenende während der Trainings verunglückt sein und trotzdem am Rennen teilnehmen, so sind unbedingt alle defekten Teile aufzubewahren bis die Begutachtung erfolgt ist.

Einen Rennkaskoschaden melden Sie bitte schnellstmöglich per e-Mail, Fax oder postalisch mit dem beigefügten Formular. Eine Bestätigung von den offiziellen Veranstaltern muss beigelegt werden. (Original)

Nach Eingang der Original-Schadenmeldung und Bestätigung durch die Rennleitung erhalten Sie umgehend eine Bestätigung zur Gutachterbesichtigung. Bis zu diesem Termin sollte das Fahrzeug nicht demontiert werden. Alle defekten Teile sind aufzubewahren.

Online-Schadenformular RaceCarCover – Rennkaskoversicherung ausfüllen

PDF-Schadenformular RaceCarCover – Rennkaskoversicherung ausdrucken

Der Versicherungsvertrag wird für eine Rennsaison geschlossen und läuft mit der letzten vertraglich vereinbarten Veranstaltung aus. Eine automatische Verlängerung entsprechend herkömmlicher Versicherungen gibt es bei der Racecarcover – Rennkaskoversicherung nicht.

VersicherungsbedingungenOnline-Schadenformular RaceCarCover - Rennkaskoversicherung ausfüllenPDF-Schadenformular RaceCarCover - Rennkaskoversicherung ausdrucken
  1. Angaben zum Rennwagen
  2. (erforderlich)
  3. (erforderlich)
  4. (erforderlich)
  5. (erforderlich)
  6. (erforderlich)
  7. (erforderlich)
  8. Name und Geburtsdatum der Fahrer
  9. (erforderlich)
  10. (erforderlich)
  11. (erforderlich)
  12. (erforderlich)
  13. (erforderlich)
  14. (erforderlich)
  15. (erforderlich)
  16. (erforderlich)
  17. Persönliche Angaben
  18. (erforderlich)
  19. (erforderlich)
  20. (valide email erforderlich)
  21. Bitte beachten Sie, dass diese Angaben lediglich als Grundlage für ein unverbindliches Angebot dienen, welches wir Ihnen zukommen lassen. Sie schließen keinen Vertrag ab und haben auch sonst keinerlei vertragliche Bindung zu ClickVers.
  22. (erforderlich)
  23. CAPTCHA