Tiere können nicht sagen, wenn es ihnen nicht gut geht. Aber Sie als Tierhalter müssen es aufmerksam beobachten.

Wie funktioniert eine Tierkrankenversicherung? ClickVers!

Frisst Ihr Hund oder ihre Katze weniger, glänzt das Fell nicht so, wie sonst? Zieht sich ihr Tier zurück oder bewegt es sich weniger? Dann sollten Sie einen Tierarzt zu Rate ziehen und Ihr Tier untersuchen lassen.

Hier gibt es auch schon immer mehr Spezialisten, z. B. auch für kardiologische Untersuchungen. Sehr wichtig ist dafür ein ausreichender Versicherungsschutz für Ihren Liebling mit einer Tierkrankenversicherung.

Achten Sie auch auf die Zahngesundheit Ihrer Lieblinge, überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen das Gebiss, denn auch Tiere können Zahnschmerzen bekommen.

Sichern Sie Ihr Haustier mit einer Krankenversicherung ab, die weltweit Schutz bietet!

 

Wir beraten Sie gern unter 0511 / 35398560 u. -80

Zur Tierkrankenversicherung

 

Beitragsbildquelle/n: © Agila